Das umfangreiche Star Wars Universum
zum vorigen Titel | zum nächsten Titel

133 Folgen in 7 Staffeln

Produktionsjahre: 2008 – 2020

Sender: Disney+

Genre: Action, Abenteuer, Sci-Fi

FSK: 12

Erstausstrahlung: 03. Oktober 2008 (US), 23. November 2008 (Dtl.)
Fortsetzung:


Idee: George Lucas
Drehbuch: George Lucas und viele weitere
Regie: Dave Filoni und viele weitere

Musik in der Serie: Kevin Kiner


Infos zur Serie: Die Rahmenhandlung zur Serie findet ihr hier.


Um den Handlungssträngen genau zu folgen, ist es ratsam die Ausstrahlungsreihenfolge der einzelnen Folgen zu ignorieren. Grund dafür sind die sogenannten „Story Arcs„, die ich hier detailliert aufgelistet habe. Und nach diesem Schema beleuchte ich euch die verschiedenen Arcs und Folgen.


Dooku Duology

S01E11 Die Ergreifung des Count (Dooku Captured), 24 Min.
©Cartoon Network

Im All ist eine Separatistenfregatte unterwegs. Auf den Weg dort hin ist ein Wesen, welches ein Raumanzug trägt und kurz darauf auf dem Raumschiff landen kann. Bei dem Wesen handelt es sich um Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi, der zunächst darauf bedacht ist seinen verschollenen Schüler Anakin Skiwalker zu finden. Doch es war eine Finte Anakins, um Count Dooku zu stellen.

Ein sehr guter Start in Dooku Captured, die sofort mit dem Wortwitz von Obi Wan auftrumpfen kann. Seine waghalsigen Flugmanöver erweitert die besagte Szenerie um ein Vielfaches. Die gute Chemie zwischen Obi-Wan und Anakin ist ja hinlänglich bekannt. Doch in der nächsten Folge des Arcs kommt es noch viel besser…


S01E12 Der Freikauf (The Gungan General), 25 Min.
©Cartoon Network

Anakin und Obi-Wan haben ein Problem. Sie wurden von den Piraten in Gefangenschaft genommen. Gelungen ist ihnen dass, indem sie den zweien Schlafmittel ins Getränk getan haben. Sie sind an einem Energieband gefesselt. Mit ihnen aber auch Count Dooku, was allen Dreien nicht schmecken dürfte. Doch es ist ein Kalkül der Piraten. Sie wollen scheinbar das Lösegeld in Form einer großen Ladung Spice verdreifachen.

Aber wenn Anakin und Obi-Wan mit Count Dooku interagieren müssen und aufeinander angewiesen sind, dann hat dieser Aspekt einen hohen Unterhaltungswert. Desweiteren sind die drei aneinander gefesselt, was diese ungleiche Dynamik noch mehr steigert. Wenn es zur Sache geht, dann ist man mit der Jagd auf die Piraten gut unterhalten. Angeführt werden die von Hondu, der zu gern seine Charade ausspielt.


Aayla Secura Duology

S1F13 Die Bruchlandung (Jedi Crash), 24 Min.
©Cartoon Network

Im zweiten Doppel-Arc werden wir Zeuge davon, wie es auf dem blauen Planeten Quell zu Auseinandersetzungen kommt. Drei Jedi-Kreuzer sehen sich einem schweren Beschuß einer Flotte der Speratisten gegenüber und müssen einen Plan schmieden, wie man sich daraus am besten befreien kann. Im weiteren Verlauf kann nur noch ein Kreuzer die Stellung aufrechterhalten. Ist eine Rettung trotzdem möglich?

Part 1 von diesem Arc unterstreicht die schönen Momente der Serie und überzeugt vorallem in der Musik, die schottische Referenzen aufweisen und im Part 2 des Arcs erneut gespielt wurden.


S1F14 Die Verteidiger des Friedens (Defenders of Peace), 24 Min.
©Cartoon Network

Die Sonne scheint tief über das Dorf der Lurmen. Dort befindet sich Anakin Skywalker, der von Wag Too behandelt wird. Der junge Jedi hat sich in der letzten Schlacht eine schwere Verletzung zugezogen und wird Tage brauchen, bis er wieder vollständig genesen ist. Aber wie wir Anakin kennen, wird er wohl nicht lange liegen bleiben.

In beiden Teilen sehen wir Ahsoka im Mittelpunkt, die Überzeugungsarbeit bei den Einheimischen von Maridun leisten muss. Ahsoke rät den Lurmen, dass sie das Dorf verlassen müssten, um nicht mehr in einer Gefahrenzone von Kriegen zu sein. Jedoch pflegen sie ihre Werte und bestehen darauf unbedingt zu bleiben. Aber wie sind diese Art von Wesen einzuschätzen? Kann man ihnen trauen. Diese beiden mystisch angehauchten Folgen bringen nicht nur Aufklärung in diesen Fragen, sondern bleiben dank des tollen Score lange in Erinnerung.


Die Folge ohne Arc-Zugehörigkeit

S1F15 Der Übergriff (Trespass), 24 Min.
©Cartoon Network

In einem eisigen Schneegebiet sind gibt es nicht nur große Eisstürme, sondern auch im Einsatz befindliche Personen wie Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker. Mit ihnen unterwegs sind einige Klonsoldaten. Aber nur zunächst geht es hier um politische Belange.

Hier gab es keine Einsortierung zu den Arcs. Und trotzdem weist die Folge einprägsame Merkmale auf. Zum einen spielt sie in der Schneewelt Orto Plutonia, die von der Ortschaft her mal was völlig anderes für die Serie ist und für Abwechslung sorgt. Im Mittelpunkt steht durchaus die Autorität, die in Person vom pantoranischen Vorsitz Chi Cho gelebt wird. Er strahlt eine hohe Überzeugungskraft aus. Bemerkenswert ist, dass man diesen Charakter innerhalb von einer Folge eine sehr gute Tiefe geben konnte. Auch die Schlacht, die auf Plutonia stattfindet, ist von Konsequenzen geprägt.




Titelbild ©Cartoon Network
Quelle: starwars-union, jedipedia.fandom.com


Star Wars: The Clone Wars ansehen

Disney+


Vielen Dank, dass ihr meinen Artikel gelesen habt. Lasst doch gerne ein Like da, wenn es euch gefallen hat. Ihr habt einen Gedanken zum Text oder Film? Dann postet es mir gerne unten in die Kommentare. Ansonsten ließt man sich im nächsten Artikel. Bis bald…

2 Gedanken zu “Star Wars: The Clone Wars – Duologys of Dooku & Aayla

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s