Die unendliche Geschichte [1984]

vlcsnap-2017-04-16-00h10m36s191
© Warner Bros.

Originaltitel: The NeverEnding Story
Darsteller: Noah Hathaway, Barret Oliver, Tami Stronach
Regie: Wolfgang Petersen

Produktionsland: Dtl., USA, Spanien
Studio: Warner Bros.

Wer kennt es nicht aus Kindestagen? Nämlich das Fantasymärchen „Die unendliche Geschichte“. Es geht um einen Jungen, der das Land der Fantasie retten soll. Dieses Land wird nämlich von einer bösen Macht bedroht.

Die Handlung setzt allerdings zunächst in der realen Welt ein, wo der schüchterne Bastian Balthasar Bux (Barret Oliver) lebt. Seine Mutter ist bereits verstorben und der Vater hat den Verlust noch nicht verkraftet. Bastian selbst ist in der Schule ein Außenseiter und muss ständig die Schikanen seiner Mitschüler ertragen. Als sie es mal wieder auf ihn abgesehen haben, flüchtet er in das Antiquariat vom Buchhändler Karl Konrad Koreander. Dieser ist gerade mit einem Buch, „Die unendliche Geschichte“ beschäftigt. Bastian zeigt großes Interesse daran und fängt selbst an in dem Buch zu lesen. Dort erfährt er von dem Reich Phantásien. In diesem Universum gibt es eine Kindliche Kaiserin, die Herscherin dieser Welt ist und dabei schwer erkrankt. Durch die Krankheit ist auch Phantásien in Gefahr. Kann Bastian das drohende Unheil verhindern?…

vlcsnap-2017-04-16-00h10m27s95

Große Namen beim Buch und dessen Verfilmung

Die erste Auflage des Romans erschien im Sept. 1979. Der Autor Michael Ende erlangte dadurch großen Ruhm und erhielt viele Preise. Darunter den Wilhelm-Hauff-Preis zur Förderung von Kinder- und Jugendliteratur. Es dauerte kein Jahr, bis Bernd Eichinger auf das Buch aufmerksam wurde und die Rechte für eine Verfilmung einholen wollte. Dies schaffte er auch und dann übernahm Wolfgang Petersen die Entwicklung des Drehbuchs und führte auch Regie. Ende war schlussendlich mit der Verwirklichungen des Films nicht einverstanden, da dieser zu sehr von der Buchvorlage abwich. Aber nichtsdestotrotz wurde der 60 Millionen Dollar teure Film fertiggestellt und ein großes Merchandising betrieben. Drehorte waren Vancouver (Kanada), die Bavaria Filmstudios (Dtl.) und Huelva, Andalusien (Spanien).

Fazit: Für das Jahr 1984 aufwending verfilmt und als modernes Märchen in Szene gesetzt begeistert „Die unendliche Geschichte“ bis heute Jung und Alt, obwohl die Geschichte des Buches nur zur Hälfte umgesetzt wurde. Gerade zu Feiertagen ist dieser Film für die ganze Familie eine willkommende Abwechslung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s