Natürlich haben sich mit der Zeit Menschen gefunden, die mich häufiger sehr akribisch bei Blogprojekten unterstützen, oder für die ich im Gegenzug etwas entwickle. Viele von ihnen sind Teil meiner Film-Community oder ich bin (Podcast)Gruppen beigetreten. Aber auch außerhalb des Films bin ich aktiv.


TechGermany

Es hat irgendwann im Jahr 2017 in einer Cottbuser Einkaufsmall begonnen. Wer von uns Beiden hätte damals ahnen können, was sich mit der Zeit alles entwickeln sollte. Die Rede ist natürlich von Eric, der auf seinem Kanal nicht nur über technischen Schnick Schnack berichtet, sondern auch ein Faible für Kurzfilme hat. In vielerlei Hinsicht stehe ich ihm unterstützend zur Seite. Im Gegenzug half er mir ein Studio einzurichten, was sich nun stetig positiv auf die gemeinsamen Projektarbeiten auswirkt. Auch in meiner Blog- als auch Textgestaltung wirkt Eric mit und sorgt so für mehr Qualität als auch Quantität. Und wir waren im Jahr 2019 mit dem Kurzfilm I.N.D.O.O.R. (2019) bei der Lausitzer Filmschau vertreten, welche ein Teil des Filmfestival Cottbus ist.

Hier gelangt ihr zu Erics Kanal, der abwechslungsreiche Videos produziert.
Sein Web-Auftritt auf google.com.
Eric auf Instagram folgen.

Blicklicht

…war ein Kulturmagazin, welches einmal im Monat erschienen ist und die Themenbereiche Musik, Bücher, Filme, Theater, Gedichte und Politik abdeckte. Anfang des Jahres 2018 suchte man einen Redakteur für den Filmbereich. Da ich zu dieser Zeit ein Praktikum während einer beruflichen Weiterbildung suchte, bekam ich den Tipp bei Blattwerk e.V. anzufragen, die das Heft monatlich herausgaben. Meine Texte fanden großen Anklang, so dass ich auch nach dem Praktikum jeweils vier Filme im Monat vorstellte. Aus Kostengründen wurde das Magazin Ende des Jahres 2020 eingestellt. Aber Blicklicht gibt es noch immer und wird ausschließlich als Webauftritt weiterleben. Damals und auch heute noch ist Robert Amat-Kreft der leitende Redakteur. Nicht mehr dabei ist Bernd Müller. Aber von Beiden habe ich sehr viel gelernt und konnte mich insbesondere als Blogschreiber weiterentwickeln. Nun wird die neue Ära wiederum mit mir fortgeführt und vielleicht entsteht auch hier etwas völlig Neues…

Der Webauftritt der Blicklicht.
Auch hier gibt es Kultur, wenn es die Lage denn zulässt.
Quasimono auf Instagram folgen.

FilmFestival Cottbus

Jenes Festival in Cottbus wird seit 1991 durchgeführt. Inzwischen gab es sage und schreibe 30 Ausgaben des Osteuropäischen Kinos. Ich freue mich sehr, dass ich auch noch nach über vier Jahren über das Filmfest berichten darf. Viele Filme habe ich gesehen und entdeckte den russischen Film für mich. Im Jahr 2017 ging ich zum ersten Mal auf Sichtungstour und sah mir im Schnitt 50 Filme an. Doch was macht diese Filme zu etwas Besonderen? Sie sind u.a. lebensnah und thematisieren politische Themen in Osteuropa, die hier in Dtl. so nicht bekannt sind. Quasi wird über den Konsum hinaus auch der Bildungsauftrag erfüllt. Für diesen Mehrwert, den das Festival anbietet, kann man nicht hoch genug schätzen.

Das FilmFestival Cottbus auf YouTube abonnieren.
Immer auf dem Laufenen auf der facebook-Seite bleiben.
Dem Filmfestival auf Instagram folgen.

Themenbreich Medienkonsum

Tja, dieser Bereich ist noch ausbaufähig. Meine Erinnerung habe ich nur im Bereich der 1990er teilweise niedergeschrieben. Zum Glück haben sich bereits zwei Gastschreiber dem Medienkonsum auf meinem Blog angenommen. Die Rede ist von Samuel Cornelissen und Kai Remen, die für mich ihre Schreibkompetenzen bemüht haben und aussagekräftige Artikel schrieben. Beide zusammen sorgten für etwas mehr als 200 Klicks auf beide Artikel verteilt. Vielleicht kehren sie ja schon deswegen noch einmal zurück. Aber eines ist definitiv sicher: Ich werde mich in absehbarer Zeit auf ihren Plattformen für einen Gastbeitrag zur Verfügung stellen. Ihr habt Bock auf das Thema? Dann lest euch zu Beginn am besten hier ein.

Samuel im Netz
70 Millimeter Filmblog und sein YT-Channel
Samuel auf Twitter
filmtoast.de
letterboxd.com
imdb.com
Kai im Netz
Uferbauwerk – Willkommen
Letterboxd
Twitter
Instagram

Podcast

Ich tat mich ja lange schwer überhaupt mal für ein Podcast aktiv zu sein. So war es letztendlich der Zickler persönlich, der mich ein ganz klein wenig geschupst hat, damit ich diesbezüglich mal intensiver aktiv werde. Okay, bisher brachten wir es auf ganze drei Folgen. Aber wer guckt schon auf Zahlen? Blut geleckt habe ich so oder so. Im filmspezifischen Bereich gab ich bereits im Herbst 2019 mein Debüt als Gastsprecher. Gemeinsam mit dem Der Tele-Stammtisch besprachen wir mit anderen Gästen den Film Zwischen uns die Mauer. Für lange Zeit sollte es wohl das letzte Gastspiel bleiben. Aber wie gesagt, der Zickler. 😉 Darüber hinaus ergab sich ein Netzwerk mit anderen leidenschaftlichen Podcastern. Und so kam ich am 31. Januar beim Neurotainment Podcast zu Wort, als u.a. über den deutschen Film gesprochen wurde. Gerne mal wieder, Jungs. So, nun wird es regelmäßig. Nämlich für die neue Serie WandaVision, die auf Disney+ gezeigt wird. Jeden Samstag spreche ich bei der Flimmerkiste mit Marco über die aktuellste Folge. Mit dabei ist natürlich auch Der Videothekar Timo. Dabei schiebt man sich gegenseitig Fachwissen, Anekdoten und Humorvolles zu. Langweilig wird es definitiv auch hier nicht.

Der Tele-Stammtisch
Neurotainment Podcast
Flimmerkiste mit Marco
Der Videothekar

Fußball, Poesie und Social Media

Was soll ich sagen? Mit Fußball sieht es aktuell sehr mau aus. Zumindest was den Amateurfußball betrifft. So muss man als Fußballschreiber schon recht flexibel sein, um dennoch Content in dieser Richtung zu bringen. Wenn man selbst mal in einer Flaute steckt und der Fußball selbst aufblüht, dann hat man auch für solche Fälle seinen Gastschreiber. Die Rede ist hier von Paul Resaqk, der nicht nur gute Texte schreibt, sondern auch von Fußball reichlich Ahnung hat. Man könnte sogar behaupten, dass er auch ein echter Filmnerd ist. 😉

Textlich sicher ist auch Moritz, der aktiv bei einem Verein Fußball spielt und sich auch sonst in der Welt ziemlich gut auskennt. Und da wäre ich ja leichtsinnig, sowas nicht für den 3. Blog zu nutzen. Ganz besonders im Jahr 2020 ist viel passiert. Natürlich hat sich auch Moritz darüber Gedanken gemacht und eben solche meinem Blog zur Verfügung gestellt. Hier könnt ihr gerne mal reinlesen. Nach etwas vergangener Zeit liest sich so ein Text vielleicht noch mal ganz anders.

Aber ich hätte fast noch was vergessen. Nämlich den Kanal von Tim, der das Filmgeschehen genauso intensiv verfolgt wie ich. Aktuell liegt sein Augenmerk auf das Streamingangebot und wartet genau wie ich auf die 4. Staffel von Stranger Things. Aber vielleicht kommt auch bald Content, mit dem man noch nicht rechnet. Es macht auch auf jeden Fall mit Tim Spaß, sich über Filme und Musik auszutauschen.

Tim auf YouTube abonnieren
Instagram:
Tims Main-Account
TF-Films
Fotografie

Urheber des Hintergrundbildes.