Herzlich willkommen auf diesem recht andersartigen Artikel. Er stellt ein Crossover mit dem hier verlinkten The Boys Kurzfilm Homelander A Brickstory dar. Viel Spaß beim ansehen und durchlesen.

zu den Folgen 5 – 8

©Amazon Prime Video

16 Folgen in 2 Staffeln

Produktionsjahre: 2019-heute

Sender: Amazon Prime Video

Genre: Sci-Fi, Drama, Crime

FSK: 12

Erstausstrahlung: 26. Juli 2019
Fortsetzung: 3. Staffel im Sommer 2022


Idee: Eric Kripke, Evan Goldberg & Seth Rogen
Drehbuch: Garth Ennis (Comic books) (24 Folgen, 2019-2022), Eric Kripke (21 Folgen, 2019-2022), Darick Robertson (Comic books by) (17 Folgen, 2019-2022) u.v.a.
Regie:
Philip Sgriccia (4 Episoden, 2019-2022)
Stefan Schwartz (2 Episoden, 2019-2020)
Frederick E.O. Toye (2 Episoden, 2019-2020)
Matt Shakman (1 Episode, 2019) u.a.

Darsteller
Karl Urban: Billy Butcher
Jack Quaid: Hughie Campbell
Antony Starr: Homelander
Erin Moriarty: Annie January / Starlight
Dominique McElligott: Queen Maeve / Maggie Shaw
Jessie T. Usher: A-Train / Reggie Franklin
Laz Alonso: Mother’s Milk
Chace Crawford: The Deep / Kevin
Tomer Capon: Frenchie
Karen Fukuhara: Kimiko Miyashiro
Nathan Mitchell: Black Noir
u.v.a.

Musik in der Serie: Christopher Lennertz


Infos zur Serie: Ihr habt in der Kindheit die Comics über Superhelden reihenweise verschlungen und seid begeistert gewesen, was für einen Glanz eben solche ausstrahlen? Stets nur Gutes tun, um die Schwächeren zu schützen. Die äußerst intensive Serie THE BOYS fängt erst gar nicht mit solchen Verehrungen von Helden an, sondern widmet sich viel der Thematik, wie viel Einflussreichtum diese Helden genießen und sich vorkommen, als wären sie die allergrößten Götter des Universums. Es ist auch der stetige Kampf „David vs. Goliath“. Und kann hier tatsächlich immer nur einer gewinnen?


1. Aller Anfang ist schwer… (The Name of the Game), 61 Min.
Genießt stets das Rampenlicht: Homelander inmitten seiner Fans. ©Amazon Prime Video

Darf ich vorstellen? Hier ist der Beginn einer Serie, die ihre Helden nicht unbedingt im Glanze erscheinen lässt. Bereits in den ersten Minuten tun sich Abgründe auf, als die Geliebte von Hughie sterben muss. Die Politik und deren Helden wollen das mehr oder minder relativieren. Hughie möchte die Umstände nicht auf sich sitzen lassen und sucht schlagkräftige Hilfe….

Ein kompromissloser Einstieg in die Serie, die bereits hier zeigt, wo die Reise hingehen, bzw. was man den Zuschauern erzählen möchte. Besonders interessant ist in dieser Pilotfolge das Gespräch auf der Parkbank zwischen dem Normalbürger und der Superheldin.

Musik in dieser Folge
Heart – „Barracuda“
Chris Isaak – „Baby Did a Bad Bad Thing“
Tennessee River Crooks – „Farming Man“
Daniel Pemberton – „Take You Down“
The Clash – „London Calling“
Iggy Pop – „The Passenger“


2. Cherry (Cherry), 60 Min.
Wird hier gleich fette Beute gemacht? Eines ist dabei sicher: Butcher bleibt stets in vorderster Front. ©Amazon Prime Video

Butcher und seine Kameraden haben etwas ganz Großes vor. Sie wollen einen Superhelden entführen. Hingegen ist Starlight auf Rache aus und Homelander tut Etwas, was nicht unbedingt anständig ist. Aber auch eine Person im Senat hat dahingehend was zu bieten…

Die erste Folge und Vorstellung der Protagonisten liegt nun hinter uns. Aber natürlich geht es spannend weiter und man wird Zeuge davon, dass Helden mit übermenschlichen Fähigkeiten an Selbstüberschätzung leiden und sich als Gott dieser Welt sehen. Aber auch die Leichtsinnigkeit selbiger spielt hier eine wichtige Rolle. Was hinter den Kulissen abgeht, ahnt wohl kein normaler Mensch dort draußen. Aber natürlich agiert man auch hier medienkonform für die Presselandschaft, um u.a. Patriotismus oder auch Mitgefühl mit der Bevölkerung zu suggerieren. Aber auch die Politik nimmt einen gewissen Stellenwert ein und zeigt sich ziemlich unverfroren.

Musik in dieser Folge
Guizmo – „Dans ma ruche“
The Damned – „Neat Neat Neat“
Youssoupha – „La Foule“
The Runaways – „Cherry Bomb“


3. Um jeden Preis (Get Some), 56 Min.
Hier wird alles andere als auf heißen Kaffee gewartet. Dazu scheinen „The Boys“ weibliche Verstärkung zu haben. ©Amazon Prime Video

A-Train ist motivierter denn je. Es steht das große Rennen gegen Shockwave an und nur einer von Beiden kann den Titel „Schnellster Mann der Welt“ erobern. Auch die Heldengruppe als Solches scheint sich wieder zu komplettieren.

Hughies Beziehung zu seinem Vater wird hier stärker thematisiert. Und man wird Zeuge davon, dass für ihn schon lange nichts mehr in Ordnung ist. Sein Vater Hugh scheint in seiner eigenen heilen Welt zu leben. Außerdem trifft Hughie erneut auf A-Train, was eine interessante Komponente ist, wenn man sich wieder Folge 1 ins Gedächtnis ruft. Indes hat Butcher einen besonderen Plan, der eigentlich nicht funktionieren kann. Er möchte „The Seven“ stürzen. Desweiteren erkennen wir hier, dass Butcher vom großen Misstrauen gegenüber anderen Mitmenschen geprägt ist. Wir halten wahrscheinlich sehr viel von Moral und Ehre eines oder der Helden. Doch diese Serie zeigt, dass hier Dinge verkommener sind, als man zunächst annehmen könnte.

Musik in dieser Folge
Jane’s Addiction –„Stop“
Rick Astley –„Never Gonna Give You Up“
James Jacob Farris and Jonas Sorman – „Gotta Go“


4. Das Weibchen der Spezies (The Female of the Species), 58 Min.
Starlight und Hughie haben scheinbar etwas Wichtiges zu besprechen. ©Amazon Prime Video

Erleben wir hier etwas Außergewöhnliches? Dennoch ist es nichts für schwache Nerven. Bitte anschnallen, meine Damen und Herren! Wenn ihr keine Angst Körperinneres oder Flugzeugentführungen habt, dann seid ihr eingeladen, dieser ganz besonderen Folge beizuwohnen.

Spätestens jetzt zeigt sich, dass auch Helden verwundbar sind. So nimmt Deep an Therapiesitzungen teil, um wieder in die Spur zu kommen. Andererorts ereignet sich eine Flugkatastrophe, die beinahe verhindert hätte werden können. Aber durch einen Zwischenfall kurz vor der möglichen Rettung geschieht das Vermeidbare. Die Kameraeinstellung währenddessen erhöht das Drama nur noch mehr. In ruhigen Momenten erleben wir Hughies Vebindung zur Heldin Starlight. Werden wir hier Zeugen von Seelenverwandten?

Musik in dieser Folge
John Lee Hooker – „Strike Blues“
Boys and Men – „Ho wo agero! (Raise the sails!)“
Extreme Music – „Eyes Can’t Hide“
Spice Girls – „Wannabe“
Wolfgang Black & Dan Gautreau – „Let it Burn“


Die Auswertung bzw. die Zusammenfassung der ganzen Staffel erfolgt im Artikel zu den Folgen 5 – 8. Teilt ihr unsere Meinung oder habt ihr eine völlig andere Sichtweise zu den ersten Folgen? Hinterlasst es mir gerne in den Kommentaren…



Letzte Beiträge, die interessant sein könnten.


Titelbild ©Amazon Prime Instant Video


The Boys ansehen auf:

Amazon Prime Video


Vielen Dank, dass ihr meinen Artikel gelesen habt. Lasst doch gerne ein Like da, wenn es euch gefallen hat. Ihr habt einen Gedanken zum Text oder Film? Dann postet es mir gerne unten in die Kommentare. Ansonsten ließt man sich im nächsten Artikel. Bis bald…

4 Gedanken zu “The Boys (2019) – Staffel 1; Folge 1 bis 4 |Kritik

  1. Homelander ist so ein Mistkerl. Deswegen macht die Serie auch so viel Spaß.
    Nix mit Superhelden von Nebenan die mal eben irgendwas retten…
    Die beiden Staffeln waren ein Genuss.

    Der Brickfilm ist ja klasse 🙂

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu René Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s