Alle Phasen des Marvel Cinematic Universe
4. Phase des Marvel Universum (eng verknüpft mit dem MCU)

© Marvel Studios 2020

9 Folgen in 1. Staffel

Produktionsjahre: 2020

Sender: Disney+

Genre: Drama, Action, Comedy

FSK: 12

Erstausstrahlung: 5. Januar 2021
Fortsetzung:


Idee: Jack Shaeffer
Drehbuch: Cameron Squires, Megan McDonnell, Laura Donney u.v.a.
Regie: Matt Shakman

Darsteller
Paul Bettany: Vision
Elizabeth Olsen: Wanda Maximoff
Teyonah Parris: Monica Rambeau
Kathryn Hahn: Agnes
Randall Park: Jimmy Woo
Kat Dennings: Darcy Lewis
Josh Stamberg: Director Tyler Hayward
u.v.a.

Musik in der Serie: Christophe Beck und Alex Kovacs


Infos zur Serie: Wanda und Vision gehören den Avengers an und führen nun ein idyllisches Vorstadtleben. Doch nach und nach tragen sich merkwürdige Ereignisse zu. Wer mit mehr Wissen über Wanda Maximoff und Vision einsteigen möchte, sollte sich folgende Filme als Lektüre ansehen:

Avengers: Age of Ultron (2015) – Kritik mit Bezug zu den Comics.
Captain America: Civil War (2016)
Avengers: Infinity War (2018)


© Marvel Studios 2020

Die Folgen der 1. Staffel
Anm.: Bisher seid ihr es gewohnt gewesen, dass ich jede Folge und das entgültige Fazit schriftlich dargelegt habe. Nun gehe ich aber neue Wege und bin nun regelmäßig im Podcast Flimmerkiste mit Marco gemeinsam mit Timo als Gast vertreten. Dort nehmen wir zu dritt jede Folge von WandaVision unter die Lupe, was ich dann auch regelmäßig verlinken werde. Viel Spaß beim anhören.
In der Regel kommt die neue Podcastfolge zur aktuellen Folge am Sonntagvormittag online.


1. Mit einem Live-Publikum gefilmt (Filmed Before a Live Studio Audience), 29 Min.

Vision weiß, dass an diesem Tag etwas ansteht. Nur kann er sich nicht mehr erinnern was es genau ist. Letztendlich ist es ein Abendesssen mit seinem Chef und dessen Frau. Aber am Abend, als der Besuch eintrifft, läuft nicht alles nach Plan…

Das Titellied ist der The Dick Van Dyke Show (1961 – 1966) nachempfunden, welche ich hier als Vergleich verlinkt habe. Musikalische Elemente wurden aus der alten Serie übernommen. Zu der instrumentalen Musik kam für WandaVision ein Liedtext dazu.

Musik in dieser Folge
A Newlywed Couple
Joel Evans Big Band feat. Willie Murillo – „If I Could Make You Mine“
The Coasters – „Yakety Yak“
Ivor Slaney – „Ella’s Tune“
Traditional – „Old MacDonald Had a Farm“


2. Nicht umschalten (Don’t Touch That Dial), 36 Min.

Natürlich möchten auch Wanda und Vision gute Nachbarn in ihrer Gegend sein. Deshalb beschließen sie eine Talentshow aufzuführen, in der es um Zauberei gehen soll.

Wandas Titelmusik der zweiten Folge ist insbesondere bei den Bewegbildern an Verliebt in eine Hexe (1964 – 1972) angelehnt, bzw. wurden viele Elemente übernommen. Achtet man explizit auf die ersten Sekunden der Musik, wird man merken, dass diese aus der alten Serie kopiert wurde. Eine Hommage der ganz eigenen charmanten Art, wenn man das gesamte Intro abspielt.

Musik in dieser Folge
WandaVision!
Leo Nissim – „Speed Polka“
Allie Hazan – „Just Another Girl“
The Beach Boys – „Help Me Rhonda“


3. Jetzt in Farbe (Now in Color), 32 Min.

Wanda und ihr Gatte Vision sind des vollen Glückes. Denn Wanda ist schwanger. Aber irgendwie dauert die Schwangerschaft nicht annähernd 9 Monate…

Die farbenfrohe Titelsequenz ist eine Hommage an Mary Tyler Moore (1970 – 1977). Als Einfluss wurde aus The Patridge Family (1970 – 1974) zitiert. Das Titellied dieser Serie „Come On Get Happy“ war auch in Ant-Man and the Wasp (2018) zu hören. Außerdem sang es Paul Rudd’s Charaker Scott Lang Karaoke. Desweiteren sieht man weitere Verweise, die man in The Brady Bunch (1969 – 1974) findet.

Musik in dieser Folge
We Got Something Cooking
„Sokovian Lullaby“
The Monkees – „Daydream Believer“ (1986 Single Remix)


4. Wir unterbrechen dieses Programm (We Interrupt this Program), 34 Min.

Monica Rambeau erhält ein bestimmten Auftrag. Doch währenddessen verschwindet sie urplötzlich…

Musik in dieser Folge
The Beach Boys – „Help Me Rhonda“


5. In dieser ganz besonderen Folge… (One a Very Special Episode…), 41 Min.

Vision beginnt langsam misstrauisch zu werden und wundert sich über das seltsame Verhalten der Nachbarn. Auch Wanda verhält sich etwas eigenartig…

Hier wurde die Titelsequenz aus Family Ties (1982 – 1989) nachempfunden. Außerdem sind die Darsteller in verschiedenen Altersstufen zu sehen, was ein Indiz aus der Serie Growing Pains (1985 – 1992) ist. Dazu hört man ganz kurze Versatzstücke des Titellieds heraus. Als Wanda, Vision und die Kinder über die Wiese rennen, erkennt man, dass dies aus Full House entnommen wurde. Als alle beim picknicken auf der Wiese sitzen ist ebenso in der 1980er Serie zu finden.

Musik in dieser Folge
Kristen Anderson-Lopez and Robert Lopez – „Making It Up As We Go Along


6. Ein brandneues Halloween-Spuktakel (All-New Halloween Spooktacular!), 37 Min.

Alle sind wegen dem Halloween-Fest in heller Aufregung. Doch Vision hat was ganz anders vor und wird dabei von Wanda getrennt.

Die Titelmusik ist eine eindeutige Hommage an Malcolm in the Middle (2000 – 2006). Nach der Musik setzt die Folge ein und Billy als auch Tommy sprechen zum Publikum, was ebenfalls aus dieser Serie entnommen wurde. Die Kameraführung im Intro erinnert ganz stark an das Intro von Alf (1986 – 1990). In dieser WandaVision-Folge sieht man verrückte Kostüme für das Halloween-Fest. Gleiches wurde auch in fast jeder Staffel von Roseanne (1988 – 1997) gefeiert. Dort waren die Kostüme ebenfalls sehr ausgefallen.

Musik in dieser Folge
Kristen Anderson-Lopez and Kathleen Hanna – „Let’s Keep It Going
Smile.Dk – „Butterfly (Upswing Mix)“


7. Durchbrechung der vierten Wand (Breaking the Fourth Wall), 37 Min.

Monica möchte ins Hex zurückkehren, um Wanda endlich aufzuklären. Doch die hat im Moment ganz andere Sorgen. Vision findet neue Verbündete und lang ersehnte Antworten.

In dieser Folge wird das Genre Mocukmentary bedient, welcher vorgibt ein echter Dokumentarfilm zu sein. Es ist eine Referenz zu The Office (2001) und zu The Office (2005 – 2013). Aus der 2005er Serie wurde die Titelmusik verwendet. Der bunte Stil des Vorspanns erinnert an Happy Endings (2011 – 2020). Elizabeth Olsen ahmt in dieser Folge Julie Bowen’s Figur aus Modern Family nach (2009 – 2020).


Musik in dieser Folge
Math Club (as The Math Club) – „W-V 2000
Courtesy of Universal Production Music (US) – „Headlines Now Mneumonic“
K. Hahn, R. Lopez, E. Bradley, G. Whipple, J. Randall & G. White – „It Was __ All Along“


8. (), Min

9. (), 30 Min.


Die Auswertung der Serie folgt nach der 9. Folge bzw. sehr ausführlich im Podcast.


Meine Sternenbewertung der 1. Staffel lautet also folgendermaßen

Die entgültige Sternenbewertung folgt nach der 9. Folge…



Titelbild ©Marvel Studios


WandaVision ansehen

Disney+


Vielen Dank, dass ihr meinen Artikel gelesen habt. Lasst doch gerne ein Like da, wenn es euch gefallen hat. Ihr habt einen Gedanken zum Text oder Film? Dann postet es mir gerne unten in die Kommentare. Ansonsten ließt man sich im nächsten Artikel. Bis bald…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s